Wie Sie mit Google Ads Geld verbrennen

Viele Unternehmen haben bereits ein Google Ads Konto im Einsatz. Sie haben es selbst angelegt oder anlegen lassen. Nun dümpelt es schon einige Zeit vor sich hin und kostet monatliche eine Stange Geld. Oft mit keinem oder sehr wenig Effekt. Es wird nicht einmal geprüft ob die richtige Zielgruppe wirklich auf die Anzeigen klicken. Auch ist Google Adwords nicht mit Google Analytics verknüpft. Es ist also keinerlei Tracking vorhanden. Mit einer Verknüpfung könnte man die Klicks auf die Adwords Anzeige zurückverfolgen und genau bestimmen wie lange sich der Interessent auf der Webseite oder der Landing Page aufhält und welche Inhalte angeklickt werden. So kann sein Weg idealerweise bis zur Kontaktaufnahme bestimmt werden. Ist die Absprungrate hoch kann es einerseits an einer nicht passenden Anzeige liegen. Der dahinterliegende Inhalt weicht vielleicht zu sehr ab oder passt nicht zum Anzeigentext. Umgekehrt kann es aber auch der Fall sein, dass die Usability der Webseite nicht adäquat ungesetzt ist. Eine Homogenität beider Komponenten muss gegeben sein.

Auch die gesetzten Keywords des Adwords-Konto müssen zielgruppengerecht bestimmt werden. Hierzu gibt es Spezialtools die dies übernehmen. Ist der Wettbewerb der Keywords innerhalb der Zielgruppe zu hoch? Was kosten die CPC? Wir beantworten ihre Fragen und führen ein Audit ihres Kontos durch und steigern so die Performance nachhaltig.

Weitere Beiträge

  AdWords        ,

0 Kommentare zu diesem Beitrag

Kommentar hinterlassen

 Kostenlose Erstberatung
Simple Share Buttons